Nutzungsvertrag

edited December 2019 in General

Aktuell halten

«1

Comments

  • edited December 2019

    Gespräche mit der StadtBau AG haben ergeben, dass wir die Möglichkeit haben, für das Feld einen Nutzungsvertrag zu bekommen.

    Dieser ist auf so ab Februar/März angesetzt und setzt eine Haftpflicht Versicherung voraus.

    Sonst entstehen uns dafür keine Kosten.

    Die haftpflicht kostet pro Jahr ca. 300€-1000€, jenachdem was wir alles auf dem Feld machen bzw. versichern lassen wollen.

    Alles weitere dazu gibt es auf unserer neuen Webseite freundeskreis-jahrtausendfeld.de

    Der Nutzungsvertrag wäre unbefristet... Bis es dann irgendwann bebaut werden sollte und selbst dann sollten ja noch Stellen frei bleiben.

  • Vorschläge für Nutzung:

    Nun da der Nutzungsvertrag in Aussicht steht, ist es auch wichtig zu planen was wir haben wollen. Einerseits welche Teile des Feldes wir haben wollen, andererseits was wir dann darauf machen wollen.

    Wir können uns aussuchen welche Teile des Jahrtausendfeldes für uns am besten geeignet sind. Bis auf den Parkplatz und den GESA Teil.

    Vorschläge gerne im hier sammeln. Montags beim Gespräch oder auf nem Zettel.

  • Blau können wir theoretisch haben

    Gelb wird ab und zu gebracht von der StadtBau AG

    Rot ist nicht verfügbar

  • edited December 2019

    Das ist der 5 Jahre alte Vertrag den die StadtBau AG damals angeboten hatte.

    Wir wollen/bekommen aber einen Nutzungsvertrag, keinen Pachtvertrag.

    In dem Nutzungsvertrag wird dann geregelt was wir für Flächen nutzen dürfen.

    Wir bekommen Platzrecht für diese Flächen.

    Es ist wichtig Rahmenbedingungen aufzusetzen was wir alles auf dem Feld machen dürfen ohne für jede einzelne Veränderung eine Genehmigung einholen zu müssen. Vorschläge gerne hier in dem thread.

    Die StadtBau AG ist bei den Bedingungen aber auch sehr entgegenkommend gewesen, bei dem Gespräch. Denen geht es größtenteils darum, dass wenn der Vertrag endet, sie nicht dafür aufkommen müssen, das alles wieder weg zu schaffen bzw. den ursprünglichen Zustand wieder herzustellen.

  • Der Nutzungsvertrag ist unbefristet,

    bis er dann irgendwann mit 4 Wochen Frist gekündigt wird, wenn die StadtBau AG das Feld anderweitig nutzen will bzw darf.

    Laut Plänen soll es 1/3 Schule, 1/3 Wohnungen und 1/3 Freiraum werden (Wunsch vom Bürgermeister). Wann und ob es so kommt steht noch in den Sternen (wissen weder Stadt noch StadtBau AG). Es sind aber viele Hindernisse die es dafur, seitens Stadt(Bau AG), zu überwinden gibt (Schwermetallfässer im Boden, evtl. Stockwerke tiefer DDR-Bunker darunter). Solange können wir das Feld für uns gestalten.

  • #nophotoshop

  • Die Gimp / Photoshop Datei dazu.

  • Vielleicht den Kompost nicht in die Mitte des Feldes...

  • Können die Hunde wenn sie aus dem Labyrinth raus sind gleich im Kompost wühlen \o/

  • die Gimp/Photoshop datei zu ist im Google Drive Ordner, den ihr auch beschreiben könnt.

    https://drive.google.com/drive/folders/1SbgJHVyacE8qIEQCO-vp7TERucmw59Gl

  • edited July 2020

    Hier ist das, was die StadtBau AG, noch für den Nutzungsvertrag braucht


    Daher die dringenden Bitten:


    Schützen Sie sich selbst und Ihre Mitmenschen und veranstalten Sie nichts auf dem Jahrtausendfeld. Abgesehen davon, dass dies verboten wäre, wäre es auch grob fahrlässig. (Deswegen seit Corona keine offiziellen Vereinsaktivitäten auf dem Feld)

    Wenn Sie dann ein Konzept für eine eventuelle „Nachvirusnutzung“ vorlegen, dann erwarten wir, dass Sie die geplanten Aktivitäten und Verantwortlichkeiten konkret beschreiben und auch erklären, wie Sie die Einhaltung der berechtigten Interessen anderer Beteiligter (z.B. der Anwohner) gewährleisten werden.

    Wie auch schon kommuniziert, erwarten wir zudem von Ihnen einen Nachweis darüber, wie Sie sich gegen die von Ihren Aktivitäten ausgehenden Gefahren (vor allem die Haftpflicht) versichert haben bzw. versichern werden.

  • Offizielle Anfrage der Stadt Leipzig

  • edited July 2020

    Nicht gültig gewählter Vorstand Nr 1 hat über den linken (also nicht rechts, nicht nicht ehrlich) Stadtrat Külow (oder so) nen Treffen mit der Stadtbau Ag vereinbart.

    Scheint also wieder vorran zu gehen :)

  • edited August 2020

    Volker Külow, Stadtrat der Linken für Leipzig-Südvorstadt:

    Momentan sind folgende Dinge notwendig:

    • Weniger Müll, weniger abfackeln.
    • Mehr Konzept und mehr zusammenarbeit.

    Bitte das Forum nutzen und versuchen KonzeptIdeen direkt an mich weiterzuleiten. Wenn alles gut läuft haben wir in 2 monaten den Pachtvertrag.

  • Konzeptideen bitte nicht direkt an Palme weiterleiten, der ist auch son Kandidat der seine emails 3 Monate nicht ließt und dann die StadtBau AG wieder alles einreißt, weil sie keine Antwort bekommen ;)

    Wenn ihr Konzeptideen habt, schreibt sie ins Forum oder mailt sie an info@freundeskreis-jahrtausendfeld.de, da die Adresse an mehrere Leute weiterleitet und so durch Redundanz das Ausfallrisiko vermindert wird ;)

  • mist... jetzt ist er Vorstandsvorsitzender .... wir werden alle sterben :D

  • ist das besser? ist jetzt bing

  • Hab auch die gimp Datei im gdrive ordner geupdated.

  • Volleyballfelder verschoben, da an dieser stelle schon genehmigt.

  • Das Gespräch heute hat ergeben, dass wir erstmal mit einer Teilfläche beginnen. Diese Wird so ca 6000m² groß sein und sich auf der Skizze links unten befinden.

    Das Reich kann aber dann jederzeit vergrößert werden, sollten wir den Führer (die StadtBau AG) nicht enttäuschen und uns als gutes Volk bewähren.

  • Nutzungskonzept geupdatet.

    Das Orginal befindet sich, für eventuelle Überarbeitungen, im Google Drive Ordner.

  • Angepasste Fläche, die wir bei der Stadtbau AG angefragt haben.

Sign In or Register to comment.